Neugkeiten Archiv

Bundesrahmenvertrag: Großes Interesse für Online-Angebote

Nun ist es soweit: Am 01. August 2021 tritt der neue Bundesrahmenvertrag in Kraft. Bislang haben mehr als 13.000 Kolleginnen und Kollegen die Online-Webinare von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND zum neuen Bundesrahmenvertrag verfolgt, mehr als 5.200 davon live.

Höhere Vergütungen, Vereinfachung bei der Zulassung, Klarheit bei Angaben auf den Verordnungsblättern und Erleichterungen rund um die Praxisorganisationen – das und vieles mehr bringt der neue Bundesrahmenvertrag. Ab Montag geht es an die Umsetzung in den Praxen.

Unterstützung bei der Umsetzung aus erster Hand

VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND bieten auf ihren Internetseiten umfangreiche Informationen und stellen ihren Mitgliedern nützliche Alltagshilfen wie zum Beispiel Zuzahlungslisten und eine Patienteninformation zu den neuen Zuzahlungsregelungen zur Verfügung. Dort finden Interessierte auch die Präsentationen der Webinare zum Nachlesen. Die Aufzeichnungen selbst stehen allen Kolleginnen und Kollegen auf den YouTube-Kanälen der Verbände in den nächsten Tagen zur Verfügung.

Ganz neu ist auch die HMR2GO-App der beiden Verbände – ein kostenloser Service für alle Physiotherapiepraxen. Mit HMR2GO navigieren Sie sicher durch die aktuellen Vorgaben des Bundesrahmenvertrages. Die Funktion „HMV-Check“ bietet eine Übersicht über mögliche Fehlerquellen und Vorgaben zur Korrektur. Im ICD-10-Check können Sie alle Diagnosen auf einen Langfristigen Heilmittel- oder Besonderen Verordnungsbedarf prüfen. Die HMR2Go-App ist informativ und einfach in der Handhabung. Sie steht ab sofort kostenlos im App-Store und bei Google Play zum Herunterladen bereit.

„Unser Ziel war es, allen Interessierten so schnell wie möglich einen Einblick zu geben, welche Erleichterungen und Neuerungen dieser historische Vertrag für die Physiotherapiepraxen in Deutschland bringt“, betonen Andrea Rädlein (Vorsitzende von PHYSIO-DEUTSCHLAND) und Hans Ortmann (Bundesvorsitzender des VPT) am Ende der Webinar-Reihe. Diese Informationsoffensive haben acht Referentinnen und Referenten und die beiden Bundesgeschäftsstellen von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND innerhalb von 13 Tagen nach dem Schiedsspruch und bis zwei Tage vor Inkrafttreten möglich gemacht.

Selbstverständlich beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäftsstellen von VPT und PHYSIO-DEUTSCHLAND die Mitglieder gerne konkret und individuell bei Fragen rund um alle Neuerungen. Für Mitglieder der beiden Verbände gibt es außerdem weitere Schulungen und vertiefende Informationen in den Landesverbänden und Landesgruppen.